Ein außergewöhnlicher Bildband!
Eberhard Rapp
Stuttgart – Meine Stadt
Layout: Prof. Stefan Schmid
Kapiteleinstiegstexte: Erik Raidt
192 Seiten
24,5 x 30,4 cm
Hardcover
Über 290 farbige Fotos
34,– € (D)
ISBN 978-3-87800-056-3

Hier direkt  bestellen

Liebeserklärung an eine oft verkannte Schöne

Eine junge Frau hegt ihr Gemüsebeet auf dem Dach eines Parkhauses. Nur die Leonhardskirche im Hintergrund macht deutlich, dass dieses hippe „Urban Gardening“ nicht in New York City oder Tokyo stattfindet, sondern mitten in Stuttgart. So unkonventionell wie das Titelbild ist das Konzept des ganzen Buches. Stuttgart war schon immer eine schwierige Geliebte – den einen ist sie Provinznest, das Großstadt sein will, den anderen eine unentdeckte Perle. Eberhard Rapp hat genau hingesehen und mit viel Liebe fürs Detail einen innovativen Bildband über (s)eine lebendige und spannende Stadt geschaffen. Eine Stadt voller Gegensätze, heimlicher Schönheiten und unheimlicher Bauprojekte. Rapp vermeidet es, sich zu den üblichen Frontalansichten der stets gleichen Tourismus-Highlights hinreißen zu lassen, stattdessen spürt er mit diesem Bildband dem Leben nach. Stuttgart schafft, baut, grünt, kauft ein, isst und trinkt, hat Kultur, ist unterwegs. Diese Kapitelüberschriften sprechen für sich. Der Bildband ist nicht weniger als eine atemlose Momentaufnahme einer sich ständig wandelnden Stadt.

„Stuttgart – Meine Stadt“ ist eines der seltenen Bücher geworden, die sich im Regal nicht wohl fühlen. Sein Platz ist woanders, denn es will immer wieder in die Hand genommen werden, Lust machen, auf die Stadt im Kessel mit ihren traumhaften Höhen- und Halbhöhenlagen, Lust darauf, ein Stuttgarter zu
sein. Apropos: Für die Stuttgarter ist dieser Bildband natürlich besonders wertvoll, denn gerade auch für sie gibt es so einiges zu entdecken. Vielleicht das Theater Rampe, in dem jeden Abend die Zahnradbahn übernachtet, vielleicht die Sushi-Bar in der Rosenbergstraße, vielleicht die Firma in Stuttgart-Wangen,
in der man die Ausstattung für ein ganzes Schiff zusammenstellen kann. Sie werden wissend und zustimmend nicken, wenn Eberhard Rapp im Vorwort von den alteingesessenen Geschäften spricht, die es inzwischen nicht mehr gibt, weil sie online-Shops und gesichtslosen Shopping-Malls weichen mussten. Und Sie werden erstaunt sein, welche besonderen Geheimtipps er ihnen ans Herz legt.
Wie der Titel schon sagt, hat Rapp ein sehr persönliches Buch geschaffen über seine Stadt, das schwäbische „Metropölchen“ mit seinem mitunter sperrigen Charme, voll hässlicher Großbaustellen und wunderbarer Parks, mit täglichem Verkehrschaos und urigen Kneipen. Alles in allem eine wunderbare Liebeserklärung an eine oft verkannte Schöne, die mit Rapps spannenden Bildern um die Gunst der Leser und Betrachter buhlt.

• Ein Stuttgart-Bildband wie kein zweiter: innovativ, lebendig, anders!
• Frisches, luftiges Layout, spannende Perspektiven: Lust auf Stuttgart!
• So modern ist Heimat!

 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:
Gebäudereinigung Stuttgart
Stuttgart WM 2006 Volunteers